Zimmerli Architekten AG
Zimmerli Architekten AG
+41 (0)31 372 04 07

Umbau Burgerliches Forsthaus 1904

Baujahr: 2010
Parzellenfläche: 923 m2
Einheiten: 1
Wohnfläche: 360 m2
heizung: Erdsonde
Lift: Nein
Einstellhalle: Nein

Auftrag

Machbarkeitsstudie
Projekt- und Ausführungsplanung
Bauleitung und Kostenkontrolle

Schwerpunkte

Bauinventar
Ausgrabungsperimeter
Baurecht Burgergemeinde

Konzept

Die quer zur First verlaufende, ursprünglich in Gebrauch und Funktion klar getrennte Grundstruktur von Wohn-, Tenn- und Stalltrakt soll weiterhin räumlich getrennt bleiben. Öffnungen, Durchgänge, Treppen und Galerie verbinden die Wohnnutzung zu einem fliessenden Ganzen. Zentraler Ort ist das neue Eingangsatrium. Zwei gegenüberliegende Tennfronten mit vollverglaster Pfosten-Riegausfachung bildet zum einen die Querverbindung zwischen Hof und Garten, zum andern organisiert sich die interne Zirkulation. Es erschliesst sowohl das ebenerdige Atelier, den Technik- und Waschraum, den hochparterrigen Hauptwohnteil als auch die Einlegerwohnung. Durch die Gesamtsanierung konnte eine optimale bau- und  wärmetechnische Gebäudehülle erreicht werden. Wärmepumpe mit Erdsonde und Regenwassernutzung für Garten und Sanitäranlagen unterstreichen den ökologischen Gedanken.